You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.
logo

Tag : The Molls

Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart

Gestern, als ich über das Reisen schrieb, habe ich einen Absatz wieder gelöscht. Ich wollte etwas über die Wahrnehmung des Reisens schreiben: dass die Vorfreude darauf schön ist (Zukunft), und der Rückblick, wenn die Erlebnisse Erinnerung geworden sind (Vergangenheit). Interessanterweise ist es oft die Gegenwart, die man weniger schön findet: der Sand ist zu sandig, die Füsse tun weh, die anderen Leute stören uns… Überhaupt ist vieles im Rückblick schöner: der Schrank aus dem schwedischen Möbelhaus ist am schönsten in […]

Es kommt auf die Entscheidungen an – nicht darauf, wer sie trifft

Du hast entschieden, bist dabei geblieben, nicht weggelaufen, sondern auf etwas zu. Nun fürchtest du dich ein wenig. Denkst in richtig oder falsch, in “blöde Idee”, in “oh gott” und vielleicht doch lieber nicht. Du zuckst etwas unbeholfen mit deinen Schultern. Weisst wohl selbst nicht so recht. Du solltest dich freuen, freu dich, tu’s, mach gefälligst. Es wird schon alles gut und irgendwo weisst du das. Ich weiss nicht, was ich schreiben soll, damit du dich mal fallen lässt. Vertraue […]

Ich will Dir sagen

‪Ich will dir sagen, wie schön du bist, ohne dass es farblos und wie daher gesagt klingt. Es wird genug eben einfach so gesagt. Doch dies soll wertvoll bleiben. Du sollst dich nicht daran gewöhnen. Ich schaue dich an, wie du dort auf dem Bett sitzt, deinen Kopf in dem grossen Kissen versunken, die Augen geschlossen. Deine Lider zucken ein wenig im Flutlicht der schwindenden Abendsonne. Seite 32, ein Eselsohr – du bist nicht besonders weit gekommen. Schweigend schlummern die […]

At The Coast

The trick is to ride the wave, Fast, wide-open and in deep Now-magic. Free, burning fear for fuel Generous, knowing there is always more where that came from. Cresting, spray of liquid jewels hanging, shining in the sun and wind. Flying down the wave in graceful slices. Rolling, tumbling under, over Breathless falling, floating into the deep dark beneath. Rising, face breaks the surface Laughing Kneeling, standing Riding again. Sunset waits behind the horizon But daylight begs us to swim […]

This life is yours

Take the power to choose what you want to do and do it well. Take the power to love what you want in life and love it honestly. Take the power to walk in the forest and be a part of nature. Take the power to control your own life. No one else can do it for you. Take the power to make your life happy.

Schreiben

Wenn es eine Sache gibt, die wahr ist, dann ist das, dass man zum Schreiben die Einsamkeit braucht. Ohne einen einzigen Menschen um sich herum schreibt es sich immer am leichtesten. Nichts da ausser man selbst. Das Rauschen eines Bachs, des Meeres, der Stille. Geräusche, die von weither kommen, die der Wind heranträgt, wie zufällig, ohne dass man selbst gemeint wäre, ziehen sie vorbei und schon ist man wieder allein. Das ist die Art der Stille, der Einsamkeit, die ich […]

Nacht

Das Bett: zu gross, zu klein, zu hart, zu weich. Die Decke: zu leicht, schwer, warm, dünn. Linke Seite, rechte Seite, auf dem Bauch. Hin- und herdrehen und zurück. Kissen aufschütteln. Kissen plattliegen. Aufgeben, aufstehen, die Decke hinter einem her-, aufs Sofa umziehen. Hin- und herdrehen und zurück. Aufgeben, aufstehen, die Decke hinter einem herziehen, ein Glas vom Tisch reissen. Zurück ins Bett. Fallen lassen. Umdrehen. Zwanzig Minuten später aufstehen, ein Glas Wasser trinken. In die Küche setzen. Umherlaufen. Ins […]

Meer ich wollte dich beschreiben

Die Schätzungen über die Anzahl der Seiten im Internet haben die Milliardengrenze längst hinter sich gelassen. In dieser Sintflut von Wörtern und Bildern ist ein Gedicht, ist ein Bild, sind fünfzig Gedichte und fünfzig Bilder wirklich nicht mehr als eine Flaschenpost im Ozean – so wie Gedichte überhaupt kaum mehr einen Weg in die Bücherregale, geschweige denn die Aufmerksamkeit der Menschen finden. Vielleicht ist Poesie tatsächlich eine aussterbende Art, die Welt zu betrachten, überholt und unzeitgemäss. Mag auch sein, dass […]

Hoffspring 2014

Das wars also, das Open-Air-Festival auf der Brüder Schnell Terrasse in Burgdorf ist vorbei. Die Superstars von Hoffspring bildeten den Abschluss eines gelungenen Samstagnachmittags.