You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.
logo

Tag : Dreaming

At the right moment

I can’t really write the proper description for this day, except to say that it was one of the most beautiful sunsets I have seen in Los Angeles in my life. What makes this that much more special to me was how everything worked out so perfectly. While at shopping the weather changed drastically; clouds swept over the sky and you could tell that it was going to be one of those special occasions. Quickly after shopping, we hurried to […]

Memories warm you up from the inside

A drive along the PCH feels a Springsteen song come to life—you’ll see weekenders at the wheel of rented Ford Mustangs, accelerating out of hairpin curves like a runaway American dream. For the nearly 500 miles from San Francisco to Los Angeles, the views rarely disappoint. There’s the 17-Mile Drive detour at Carmel, Bixby Bridge and Big Sur…  

Slow Dancing In A Burning Room

There is no place like the beach… where the land meets the sea and the sea meats the sky. We’re goin’ down And you can see it too We’re goin’ down And you know that we’re doomed My dear We’re slow dancing in a burnin’ room (John Mayer)   I can remember that first kiss when you returned. We were at the park watching the sunset, and the different colors in the sky, when you put your head on my […]

Momente

Ein Kaffee, vielleicht, könnte den Moment noch besser machen, oder das Gefühl frisch geputzter Zähne. Vielleicht lieber Tee?   Festhalten scheint so verlockend, Vervollkommnung so erstrebenswert. Wir wollen Momente auskosten, wollen so viel davon mitnehmen wie möglich. Etwas bekommen für die Zeit, die wir spenden. Wir wollen Momente zubereiten, wie man Mahlzeiten zubereitet; kleine Snacks für Zwischendurch, ab und zu ein Festmahl. Wir wollen in Erinnerungen schwelgen, und uns kleine Andenken auf der Zunge zergehen lassen. Momente verlieren aber nicht […]

Wann wird es wieder Sommer

Wann wird es wieder Sommer

Lang vor und lang nach den Sommerferien diese Stimmung, als müsse man sich um alle möglichen Dinge kümmern, kreativ sein, nachdenken, Philosoph werden, Leute treffen, Nächte durchmachen, in der Sonne liegen, ein Abo fürs Freibad anschaffen, sich dort tagsüber von Pommes/Mayo und oder viel Schleckzeugs ernähren, am frühen Abend mit runtergekurbelten Fensterscheiben und peinlicher Musik auf hoher Lautstärke von dort nach Hause fahren. Ach ich will ja nicht meckern, aber ich vermisse wirklich den Sommer. Irgendwie.

Guten Morgen

Da lacht schon wieder der Tag, Hauptsache Kaffee und Milch, es sind die einfachen Dinge, die uns am Leben halten; hallo Welt! Aber heute lächelt die Welt nur grau und faltig, während die Katze auf meinem Schoss schnurrt und schnurrt und schnurrt, kuschelwarm weich und ich formuliere in meinem Kopf die erste Wahrheit des Tages.   And yet, forgot all about that once I got down to shooting Lynn. Once it was all set up, me trying to keep my […]

Weiter sehnen

Weiter sehnen

Dem Morgen lauschen. Sich ans Meer träumen. Früh morgens in die Küche schleichen und Orangensaft trinken. Ins Bett zurückkriechen. Von Vogelzwitschern aufwachen. Ein gutes Spinnennetz betrachten. Die Schwerkraft aufheben. Mit Leichtigkeit aufstehen. Verwundert sein. Wörter beim Wort nehmen. Einen Körper spüren. Nichts beim Namen nennen. Etwas nicht zu Ende denken. Warten, bis der Kaffee kocht. Zum Fenster hinaussehen und leise ein Lied hören. Etwas Gutem keinen Namen geben. Was gut ist, braucht keinen Namen. Die Beine baumeln lassen. Etwas zu […]

Frühlingsgedanken

Trag mich nach Hause, wo immer das ist, bring mich in die Wärme einer Umarmung und halt mich nicht fest, aber fest im Arm. Ich brauche nicht mehr nur eine Schulter zum Anlehnen, ich brauche zwei davon und einen Rücken, auf den ich mich stützen kann, wenn mir die Knie weich werden und meine Stimme versagt angesichts der Grösse der Geschichen, die das Leben so schreibt. Lass mich atmen und weinen.   Will dir den Frühling zeigen, der hundert Wunder […]

Nur das Lied und ich

Manchmal stürze ich mich in ein Lied, und dann bin ich da drin, und es ist gut, dass ich da drin bin. Vielleicht singe, vielleicht schreie ich den Text mit, vielleicht auch gar nicht. Und es ist gut. Es ist als würde Wasser über meine Gedanken gegossen, und eben waren sie noch verschmiert und voller Unreinheiten und verfilzt und alles, und dann wummert der Beat in meinem Bauch, und alles wird klar und deutlich. Meine Ohren erfüllt von der Musik, […]

A Dream

My dream is to walk around the world. A smallish backpack, all essentials neatly in place. A camera. A notebook. A traveling paint set. A hat. Good shoes.