You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.
logo

Category : A Very Brief Period Of Time

Ganz normal anders

Ich streife durch das Laub, wie ein Finger, der den letzten Rest Schokocreme aus einer Schüssel kratzt. Ich drehe mich wie ein Kreisel solange bis mir schwindelig wird und auch dann kann ich nicht damit aufhören. Ich bin dankbar, denn ich weiss, dass ich gewöhnlich bin. Das macht mich besonders. Windböhen umwehen mich und drücken mir das Shirt eng an meine Haut. Es flattert an den Armen und an der Seite und ich fühle mich, wie ein Segel, das weit […]

*seufz* … ich gönn es Dir ja von Herzen, aber ich vergehe vor Sehnsucht

Der Frühling breitet draussen seine Schwingen aus. Die Leute strömen aus den Häusern, Strassen, Plätze füllen sich. Manche im T-Shirt, manche im Wintermantel. Kalt sind sie noch, die Nächte. Die Nächte, in denen ich tief unter Decken gehüllt den Schlaf suche und nur von Zeit zu Zeit finde. Meine Gedanken liegen wach, ziehen an die Orte der Sehnsucht.    

Nur das Lied und ich

Manchmal stürze ich mich in ein Lied, und dann bin ich da drin, und es ist gut, dass ich da drin bin. Vielleicht singe, vielleicht schreie ich den Text mit, vielleicht auch gar nicht. Und es ist gut. Es ist als würde Wasser über meine Gedanken gegossen, und eben waren sie noch verschmiert und voller Unreinheiten und verfilzt und alles, und dann wummert der Beat in meinem Bauch, und alles wird klar und deutlich. Meine Ohren erfüllt von der Musik, […]

Gedanken

Und das Leben ist nun einmal nichts weiter als eine Abfolge von Momenten, und Momente ändern sich ständig, genau wie unsere Gedanken, negative wie positive. Und obgleich es in der menschlichen Natur liegt, sie festhalten zu wollen, ist es – wie viele andere natürliche Dinge auch – vollkommen sinnlos. Es ist sinnlos, sich an einen Gedanken zu klammern, denn Gedanken sind wie Gäste oder Schönwetterfreunde. Sie kommen und gehen, und selbst diejenigen, die lange brauchen, um sich vollständig zu entwickeln, […]

At The Coast

The trick is to ride the wave, Fast, wide-open and in deep Now-magic. Free, burning fear for fuel Generous, knowing there is always more where that came from. Cresting, spray of liquid jewels hanging, shining in the sun and wind. Flying down the wave in graceful slices. Rolling, tumbling under, over Breathless falling, floating into the deep dark beneath. Rising, face breaks the surface Laughing Kneeling, standing Riding again. Sunset waits behind the horizon But daylight begs us to swim […]

Something in the air this morning made me feel like flying. . .

The world is exploding in emerald, sage, and lusty chartreuse – neon green with so much yellow in it. It is an explosive green that, if one could watch it moment by moment throughout the day, would grow in every dimension.

Es ist wie jeden Samstag

Die Leute rennen durch die Strassen, stossen mit grossen Einkaufstüten an andere Leute, stolpern in Geschäfte, fahren mit ihren Einkaufswägen über Füsse und durch einen kleinen weissen See, den eine zerbrochene Milchflasche auf den Fliesen hinterlassen hat. Das Pling der Scannerkassen, das Stimmengewirr, das streitende Pärchen, das sich nicht auf eine passende Pralinensorte für seine Mutter einigen kann. An der Kasse die unangenehm laute Stimme der älteren Dame, die einen mittelalten Herrn beschimpft und dieses Gefühl des Fremdschämens, das Frösteln […]

Sunset

An Sommerabenden ist es nichts Ungewöhnliches, den Himmel brennen zu sehen. Ja, ich wäre enttäuscht, wenn es nicht so käme. Nicht nur wegen des wunderbaren Anblicks dieser zartrosa bis flammendrot gefärbten Wolken oder auch des unbewölkten Himmels, gekleidet in ein feuriges Kleid. Nein, ich verbinde mit diesem Naturschauspiel sofort die Erwartung eines nachfolgenden, mindestens ebenso schönen Sommertages. Freue mich auf ein weiteres Sonnenbad. Ganz anders empfinde ich dieses Himmelswunder in der kalten Jahreszeit. Von der Sonne dann ausgesprochen stiefmütterlich behandelt, […]

Im Bus

Heute sass ich im Bus und versuchte, dem Fahrer nicht zuzuhören. Er redet mit einer Unbekannten, die vorne neben ihm stand. Sie sind wütend, auf einen Vorgesetzten und erzählen sich Geschichten von schlechtem Umgang, die nicht ganz schlüssig sind, aber die Wut scheint ohnehin grundlegender zu sein. Ich wäge ab, ob ich die Kopfhörer auspacken soll denn manchmal machen mich die Gespräche anderer vollkommen fertig. Dann sagt er, mit Nachdruck: “Weisst du was?” Und ich denke: Ich will es nicht […]

Ein Mann mit Namen Z

Herr Z sah hinab auf seine Tasse, die bis oben mit feinstem und heissem Latte Macchiato gefüllt war, schlug sich den Gedanken daran, dass man Latte Macchiato eigentlich aus einem Glas trinkt, aus dem Kopf und versuchte, sich nicht vom eigentlichen Nachdenken ablenken zu lassen. Allerdings hatte er vergessen, worüber er sich ursprünglich vorgenommen hatte Nachzudenken und so sprangen seine Gedanken zu einer Art Meta-Ebene. Herr Z kannte diesen Begriff nicht, aber während sein Latte Macchiato, in der Tasse statt […]