You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.
logo

Blog Fullwidth

Gedanken an den Frühling

Aufwachen und die Decke gleich wieder über den Kopf ziehen wollen, aufwachen und doch nicht wach sein, weil dich etwas am Tag hindert und an irgendwas festgekettet hat, was du nicht beziffern kannst; da hängst du nun also in den Seilen und nicht mal mehr der Duft von Kaffee kann dich retten aus den Fängen der Nacht.  Liegenbleiben.  Einfach nur. Liegenbleiben, liegenbleiben.  Und dann kommt dir der Gedanke in den Kopf, dass du ja keine Zwanzig mehr bist, nicht mal […]

Ganz normal anders

Ich streife durch das Laub, wie ein Finger, der den letzten Rest Schokocreme aus einer Schüssel kratzt. Ich drehe mich wie ein Kreisel solange bis mir schwindelig wird und auch dann kann ich nicht damit aufhören. Ich bin dankbar, denn ich weiss, dass ich gewöhnlich bin. Das macht mich besonders. Windböhen umwehen mich und drücken mir das Shirt eng an meine Haut. Es flattert an den Armen und an der Seite und ich fühle mich, wie ein Segel, das weit […]

Dem Leben einen neuen Anstrich verpassen

Die Eingebungen kommen ja manchmal einfach so zu mir, wie junge Hunde eilen sie heran und bringen ein paar Stöckchen, wie dressierte Affen kommen sie daher und spielen mir etwas auf der Trompete vor. Und anderntags, da bleiben sie einfach weg. Dann liege ich stundenlang im Garten und starre mit weit aufgerissenen Augen in den blauen Himmel, der mit seinen inhaltslosen Schäfchenwolken so leer ist wie die Stelle im Kopf, an der sich sonst üblicherweise die Ideen sammeln, als hätte […]

At the right moment

I can’t really write the proper description for this day, except to say that it was one of the most beautiful sunsets I have seen in Los Angeles in my life. What makes this that much more special to me was how everything worked out so perfectly. While at shopping the weather changed drastically; clouds swept over the sky and you could tell that it was going to be one of those special occasions. Quickly after shopping, we hurried to […]

…quite simply

I love New York, even though it isn’t mine, the way something has to be, a tree or a street or a house, something, anyway, that belongs to me because I belong to it.